Taxi in München
Das beste kommt noch. Ihr Taxi in München!

Das Elektrotaxi

  • Die E-Mobilität schreitet in großen Schritten voran und wir sind dabei!

    Waren es vor einigen Jahren nahezu ausschließlich einige japanische Autohersteller, der mit Hybridantrieben die Abkehr von rein mit fossilen Brennstoffen betriebenen Fahrzeugen einläuteten, eroberte in der Folge ein neuer amerikanischer Fahrzeughersteller mit rein elektrischem Antrieb den Markt. Nachdem weltweit der Druck immer weiter stieg, dass wir alle für die Erhaltung unseres Planeten für unsere Nachfolgegenerationen schon jetzt – und zwar sofort! – einen Beitrag leisten müssen, haben die führenden Industriestaaten ein Klimaabkommen abgeschlossen, dass sie verpflichtet, in naher Zukunft den Ausstoß von Treibhausgasen gegen Null zu fahren. Dies ist natürlich eine große Herausforderung, die aber aufgrund der schon sichtbaren Veränderungen des weltweiten Klimas dringend geboten scheint.
    Aufgrund dieses Drucks haben inzwischen nahezu alle Automobilhersteller massiv in die Entwicklung von Fahrzeugen mit Elektroantrieben investiert. Auch haben Staaten, Kommunen und Städte Anreize geschaffen, damit sowohl Privatpersonen, als auch Geschäftsleute mehr und mehr auf Elektrofahrzeuge umsteigen.

    Es ist bereits auch im Münchner Taxigewerbe deutlich sichtbar, dass immer mehr Unternehmer auf rein elektrisch betriebene Taxis umsteigen. Die Landeshauptstadt München hat hier bereits vor einigen Jahren ein Förderprogramm aufgelegt, dass Taxiunternehmern den Umstieg auf Elektrotaxis erleichtern soll. In diesem Zusammenhang bekommen Taxiunternehmer pro Besetztkilometer € 0,20 von der Stadt München erstattet; hierfür ist natürlich der Einbau eines „Fiskaltaxameters“ zwingend notwendig. Weiter ist in diesem Zusammenhang von einer „Haltefrist“ des Elektrotaxis von 4 Jahren die Rede.

    Genauere Informationen erhalten Sie bei der Landeshauptstadt München unter folgendem Link: https://www.muenchen.de/dienstleistungsfinder/muenchen/10226328/.

    (Ein „Dankeschön“ an Herr Michael Kraft (Taxi 123), der uns für das Thema Förderung von Elektrotaxis seitens der Landeshauptstadt München Informationsmaterial zukommen ließ!)

    Ladestation-Parzival-StandLadestation am Parzival Stand

    In der Praxis haben Unternehmer von Elektrotaxis aber derzeit oftmals das Problem, dass sie sich „Auszeiten“ nehmen müssen, während der sie keinen Umsatz einfahren können, um Ihre Taxis mit Strom aufzuladen. Zwar ist die Anzahl der Ladestationen in München gerade in den letzten beiden Jahren deutlich gestiegen, aber auch für die Stadt München ist es natürlich, vom Geld einmal abgesehen, nicht einfach immer wieder Stellen zu finden, wo eine Ladestation eingerichtet werden kann.

    Ladestation am Reichenbach Stand

    Inzwischen sind uns bereits 32 Ladestationen bekannt, die sich in direkter Sichtweite zu bestehenden Taxistandplätzen befinden. Bei diesen Orten sehen wir es als unsere Pflicht gegenüber unseren Mitgliedern an, dass wir unsere Unternehmer mit Elektrotaxis hier dadurch unterstützen, indem wir es ihnen ermöglichen, sie an den entsprechenden Ladestationen ihre Taxis aufladen zu lassen und gleichzeitig am Taxistandplatz eingebucht sein zu können. Sie haben dadurch nur den Vorteil, dass sie während der Wartezeit am Standplatz gleichzeitig ihr Taxi laden können. Sie dürfen an der Ladesäule jedoch keine Fahrgäste aufnehmen und können logischerweise auch nicht ans Standplatztelefon gehen, gewinnen durch ein späteres Nachrücken in den eigentlichen Taxistand keine Position(en).

    In den Displays sind die eingebuchten Elektrotaxis durch ein vor die Taxinummer gestelltes „E“ am Display der neueren Datenfunksystem (HALE TT-01 und Android) erkennbar. Um die Einbuchung an den nachfolgend aufgeführten Halteplätzen für Elektrotaxis zu ermöglichen, haben wir die notwendigen Bereiche hierfür in unserer EDV bereits angepasst.

    Ladestation-Rosenheimer
    Ladestation am Rosenheimer Stand